Teilen | 
 

 Die Folgen des Attentats

Nach unten 
AutorNachricht
Kiara
Admin


Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Die Folgen des Attentats   Mi März 01, 2017 1:00 am


Die Folgen des Attentats

Hitler übertrug dem Reichsführer SS Himmler das Oberkommando des Ersatzheeres. Er wurde beauftragt alle Verschwörer und Mitwisser zu verhaften. Der Geheimpolizei Gestapo fielen Papiere in die Hände, aus denen sie die Verbindungen der militärischen und zivilen Widerstandsgruppen erkennen konnten. Familienangehörige, Frauen und Kinder oder Geschwister der Verschwörer wurden in Sippenhaft genommen. In den folgenden Tagen wurden 200 Mittäter vor den Volksgerichtshof geschleppt, verurteilt und in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Insgesamt wurden in den nächsten Monaten ca. 5.000 Mittäter, Unterstützer, Mitwissende und Sympathisanten verhaftet. Bis zum Kriegsende verloren mehrere Hundert ihr Leben.

Ein Gedenkstein in Berlin erinnert an die ermordeten Verschwörer des 20. Juli.

Heute ist das gescheiterte Attentat auf Hitler ein Zeichen dafür, dass es auch in Deutschland einen Widerstand gegen das unmenschliche Nazi-Regime gab. Auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung den Führer bedingslos unterstützte und folgte, so gab es doch auch einige Menschen, die ihr Leben riskierten um für ein freies und friedliches Deutschland zu kämpfen. Für diese Menschen steht wohl ein Satz der von Generalmajor Henning von Tresckow stammt:

"Der sittliche Wert eines Menschen beginnt erst dort, wo er bereit ist, für seine Überzeugung sein Leben zu geben."

Zum gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler wurde im Berliner Bendlerblock die Ausstellung ´Vermächtnis und Erinnerung´ eröffnet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://vonstauffenberg.forenverzeichnis.com
 
Die Folgen des Attentats
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Von Stauffenberg, 20. Juli 1944 :: Die Widerstandskämpfer :: » Die Folgen «-
Gehe zu: